IWE innovativer Werkstoffeinsatz

Werkstoffuntersuchungen

Qualitätsüberwachung Aluminiumgussbarren

Die IWE GmbH & Co. KG führt serienmäßig Qualitätsüberwachungsuntersuchungen an Scheiben aus Aluminiumgussbarren durch.
Diese Untersuchungen können sowohl im unbehandelten Ausgangszustand als auch nach dem Homogenisierungsglühen bzw. Wärmebehandlung erfolgen.

Die Untersuchungen beinhalten im Einzelnen:

  • Nasschemische Bestimmung der chemischen Zusammensetzung der Legierung
  • Ermittlung von Porengrößen und der Größe von Porenclustern und Vergleich mit Vorgaben
  • Ermittlung der Porengröße
    Ermittlung der Porengröße
    Ermittlung Größe von Porenclustern
    Ermittlung Größe von Porenclustern
  • Gefügeentwicklung und Korngrößenbestimmung
  • Korngrößenbestimmung
    Korngrößenbestimmung
  • Ermittlung der Brinell-Härte
  • Ermittlung der Festigkeitskennwerte aus dem Zugversuch an Rundproben
  • Spannungs-Dehnungsdiagramm des Zugversuchs
    Spannungs-Dehnungsdiagramm des Zugversuchs
  • Ermittlung der Eloxierbarkeit der Produkte

Zielstellungen dieser Untersuchungen sind:

  • Permanente Qualitätsüberwachung
  • Optimierung der Gussparameter
    • chemische Zusammensetzung
    • Kornfeinung
    • Vermeidung von Porosität
  • Optimierung der Glühparameter beim Homogenisieren

Hierzu verfügt die IWE über

  • entsprechende Fertigungskapazitäten (CNC-Drehmaschine, Sägen, Fräse)
    für die Probengewinnung
  • CNC-Drehmaschine
    CNC-Drehmaschine
  • ein Metallografielabor (Schleif- und Poliereinrichtung, Neophot-Lichtmikroskop mit digitaler Bildauswertung)
  • Brinell-Härtemessgerät und Zug-Druck-Maschine mit Eichattestat sowie einen Anodisierversuchsstand mit Schichtdickenmessgerät.
  • Zugmaschine
    Zugmaschine
    Anodisierversuchsstand
    Anodisierversuchsstand

Probenschnittpläne können nach Bedarf vereinbart werden. Das Standardprogramm umfasst:
Je eine

  • Metallografieprobe
  • Zugprobe
  • Anodisierprobe

aus der Rand-, Zwischen- und Mittellage des Barrens über die Höhe.

Alle Untersuchungen können bei Bedarf schnell realisiert und als Datei bereitgestellt werden.
Eine Bewertung ist innerhalb von 3 Tagen nach Probeneingang möglich. Die Ergebnisse können in Datenbanken erfasst und einer systematischen Kontrolle und Auswertung unterzogen werden.
Diese Dienstleistungen kann die IWE zu vorteilhaften Preisen anbieten ( Preisliste bitte anfordern).

Zurück zur Seite Werkstoffuntersuchungen

© IWE 2010